Kartslalom 2016

am .

Erfolgreiches Wochenende für Kart Fahrer

des MSV Osann- Monzel

Am Sonntag, den 24. April 2016 zog es insgesamt 88 Nachwuchsmotorsportler aus Rheinland – Pfalz zum Motorsportverein Osann- Monzel e.V im ADAC, der auf dem Betriebsgelände der Fa. Moselbahn, im Industriegebiet Andel seinen 26. Jugendkartslalom veranstaltete. Dieser Lauf wurde zur Mittelrheinischen ADAC Kartslalom Meisterschaft gewertet.

Die Strecke war wie immer von den MSV Verantwortlichen gut gesteckt, schöne Pokale gab`s, die Organisation ließ nichts zu wünschen übrig, die Platzverhältnisse waren wie immer sehr gut für diese Veranstaltung nur das Wetter zeigte sich nicht immer von seiner besten Seite. Einige heftige Regenschauer führten zu Unterbrechungen der Veranstaltung. Aufgrund des großzügigen Platzangebotes konnten Fahrtleiter Helmut Jacobi und Kartjugendtrainer Dirk Dusemund einen flüssigen aber dennoch anspruchsvollen Parcours auf den Asphalt zaubern.

Gestartet werden durfte ab dem 8. Lebensjahr, in 5 verschiedenen Altersklassen. Je nach Klasse waren die kleinen und großen Rennfahrer mit den 5,5 PS starken Karts vom ADAC Mittelrhein sehr flott unterwegs. Aber nicht die PS machen beim Jugendkartslalom den Sieg aus, sondern vielmehr die Geschicklichkeit und Disziplin auf dem Parcour. Diesen hieß es nämlich möglichst schnell und fehlerfrei zu durchfahren. Gefahren wurden drei Durchgänge: Ein Trainings- sowie zwei Wertungsläufe. Die beiden Wertungsläufe wurden zusammen addiert, welche dann die Gesamtfahrzeit ergaben. Vor dem Start der jeweiligen Klasse liefen die Fahrer den Parcour zu Fuß ab um sich die Strecke einzuprägen.

Die jugendlichen Nachwuchskartfahrer des MSV Osann-Monzel konnten hervorragende Ergebnisse erzielen. In der Klasse K 1 belegte Nils Gorges einen vierten Platz, in der K 2 Noah Egner den 15. Platz, in der K3 Nils Christ den zweiten und Eric Sowart den 19. Platz und in der K5 siegte Robin Freter vor seinem Vereinskameraden Hendrik Schömann.

 

DSC01645    K5 7

Klasse K3 Platz 2 Nils Christ                                          Klasse K 5 1. Robin Freter, 2. Hendrik Schömann

Diese Erfolge liegen vielleicht auch an dem, seit 2016 neuen Karttrainer Dirk Dusemund, der mit seiner ruhigen Art seinen „Jungs“ den richtigen Fahrstil beibringt. Ein Besonderer Dank geht hier an Andreas Egner und Ralf Christ, die sich als Streckensprecher für den erkrankten Richard Bork zur Verfügung gestellt hatten und ihre Aufgabe hervorragend lösten.

Kommentar des Slalomleiters Helmut Jacoby: Eine gelungene Veranstaltung, mit vielen Helfern die einen erstklassigen Job getan haben.

Ergebnisse auch unter www.msv-osann-monzel.de